Rechte Szene in Mannheim stoppen!

Veröffentlicht am 17.01.2009 in Pressemitteilungen

Der Juso-Kreisverband Mannheim verurteilt die Übergriffe auf ein Bekleidungsgeschäft in Mannheim am 17.Januar 2009 durch Vertreter der rechten Szene aufs schärfste.

"Mannheim war in der Geschichte eine Stadt der Toleranz und des Miteinanders, das lassen wir uns nicht von irgendwelchen Rechten nehmen", ruft Juso-Sprecher Benedikt Hummel zu einer breiten gesellschaftlichen Front gegen den Rechtsextremismus auf.

Der gesamte Juso-Kreisverband zeigte sich massiv erschüttert, dass selbst am hellichten Tag solche Übergriffe möglich sind.
Der Juso-Kreisverband Mannheim beteiligte sich aktiv bei der Demonstration gegen Rechtsextremismus in Neustadt im vergangenen Jahr und auch in Ludwigshafen am 17.Januar 2009.

Am 24.Januar 2009 findet in Mannheim ein Kongress gegen Rechtsextremismus statt, deren Veranstalter von Parteien, über Gewerkschaften bis hin zu Bürgerinitiativen reicht. Er soll viele Akteure strategisch vernetzen.

"Mannheim ist und bleibt bunt. 170 Nationen leben hier friedlich zusammen, und dafür werden sich die Jusos Mannheim mit vielen anderen auch weiter tatkräftig einsetzen", so Hummel.

 

Jusos auf Facebook

Unsere Tipps