Jusos Mannheim begrüßen Modellversuch zur Wiedereinführung von G9 an baden-württembergischen Schulen

Veröffentlicht am 15.12.2011 in Pressemitteilungen

Die gestern vorgestellten Pläne der grün-roten Landesregierung, ab dem Schuljahr 2013/2014 an 22 baden-württembergischen Schulen in einen Modellversuch die Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht Jahre wieder zurückzunehmen, stößt bei den Jusos Mannheim auf Zustimmung.

„Die Landesregierung zieht aus den Bildungsprotesten in den vergangenen Jahren die richtigen Konsequenzen. Die verkürzte Dauer von 13 auf 12 Schuljahre bis zum Abitur hat kaum mehr Luft für Freiräume gelassen und die SchülerInnen teilweise stark unter psychischen Druck gesetzt.“, kommentiert Sandra Seidenglanz, stellvertretende Juso-Kreisvorsitzende. Auch die geplanten Änderungen im Lehrplan des bisherigen G8 sind den Bildungsproteste im Land geschuldet. Hier muss nun schnell eine tatsächliche Verbesserung für die SchülerInnen geschaffen werden.

Die Ergebnisse einer Elternbefragung haben deutlich gezeigt, dass die verkürzte Schuldauer nicht für das Lerntempo und den Lernprozess jedes Kindes adäquat ist. Die komprimierte Stundenanzahl auf zwei Jahre kann bei den SchülerInnen zu einer Belastung werden. Eine - besonders bei hoher Belastung notwendige - individuelle Lernbetreuung ist in der Schule derzeit nicht gewährleistet. Durch Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 können Schülerinnen und Schüler nun eigenständig entscheiden, welches Lerntempo für sie adäquat ist. „Beim 'Turbo'-Abitur G8 bleiben so einige SchülerInnen auf der Strecke, die mit mehr Freiräumen und einem etwas geringeren Lerntempo das Abitur ohne Probleme schaffen würden. Daher begrüßen wir die neu eingeführte Wahlmöglichkeit.“, ergänzt Christian Dristram, stellvertretender Kreisvorsitzender.

Um eine tatsächliche Verbesserung für die SchülerInnen zu erreichen, sollte der Modellversuch wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden. „Wir hoffen, dass es nach der Evaluierung eine flächendeckende Lösung in Baden-Württemberg geschaffen wird und ein Abitur nach neun Jahren abgelegt werden kann.“, schließen Seidenglanz und Dristram.

 

Jusos auf Facebook

Unsere Tipps