Gelungene MV zum Auftakt in die zweite Jahreshälfte

Veröffentlicht am 06.09.2008 in Aus dem Parteileben

Zum Auftakt der zweiten Hälfte des Arbeitsjahres 2008 begrüßte der Juso Kreisvorstand in seiner ersten Mitgliederversammlung nach der Sommerpause am 2. September im Otto-Wels-Keller sowohl bekannte als auch eine Vielzahl neuer Gesichter.

Die 20 Anwesenden erarbeiteten gemeinsam Themenvorschläge, die von Klimapolitik über Kaukasuskrise bis hin zur Kommunalpolitik reichen. Auf letzterem wird ein Schwerpunkt liegen, so werden die Informationsbesuche bei den Vertretern der kommunalen Verwaltung fortgesetzt, die Arbeit mit Mitbürgern mit Migrationshintergrund wird weiter ausgebaut werden und auch die Kooperation mit den Nachbarkreisverbänden Heidelberg und Rhein-Neckar im Rahmen des traditionellen Wochenendseminars (10-12.Oktober) in Epfenbach stetig forciert.
Doch kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So ist bereits für den 13. September ein Besuch des Wurstmarktes geplant. Am 16. September stellt der Kreisverband mit der offiziellen Nominierung der Juso Kandidaten für die Gemeinderatswahl die ersten strategischen Weichen für die Zukunft. Eine Projektgruppe wird dann gemeinsam mit den Kandidaten das Juso Wahlprogramm konzipieren. „Die Jusos werden ein qualifiziertes Team von politischen Nachwuchskräften präsentieren. Wir wollen fähige junge Menschen in den Mannheimer Gemeinderat bringen“, so Juso Chef Benedikt Hummel.
Am 20. September packen die Jusos beim Freiwilligentag der Metropolregion an. Weitere Termine gibt der Juso Kreisvorstand in Kürze bekannt. Weitere Infos finden sich auf www.jusos-mannheim.de.

 

Jusos auf Facebook

Unsere Tipps