Jusos Mannheim

 

Jusos veranstalten erfolgreichen Zukunftskongress für Mannheim

Veröffentlicht in Veranstaltungen


Die an der Agenda beteiligten Jusos mit unseren Gästen.

Der Juso Kreisverband Mannheim hat am Samstag, den 8. Oktober einen Zukunftskongress mit rund 80 Bürgerinnen und Bürgern im großen Ratssaal der Stadt Mannheim gemeinsam mit der SPD-Stadtratsfraktion veranstaltet. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die knapp 30-Seitige Zukunftsagenda der Jusos vorgestellt. Der Juso Kreisvorsitzender Matthias Zeller sagte dazu: „Die Zukunftsagenda soll ein Impulsgeber für die SPD sein und durch langfristige Ideen und konkrete sowie lebensnahe Vorschläge das Leben der Mannheimerinnen und Mannheimer verbessern.“
Der Oberbürgermeister Peter Kurz sowie die Bürgermeister Ulrike Freundlieb und Lothar Quast waren anwesend und konnten sich ein direktes Bild vom Kongress der Jusos machen. In den Grußworten von Peter Kurz und dem ebenfalls anwesende Europaabgeordneten Peter Simon wurde die Wichtigkeit von der Beteiligung und Gestaltung der Kommunalpolitik von jungen Menschen hervorgehoben. 

Dazu sagte die stellvertretende Kreisvorsitzende Melanie Alsmeyer: „Wir Jusos repräsentieren als größte und aktivste politische Jugendorganisation die jungen Menschen in Mannheim und wollen daher in deren Interesse aktiv an politischen Entscheidungen mitarbeiten.“
Nach der Vorstellung der Zukunftsagenda durch die Verantwortlichen Jusos in den acht verschiedenen Themenbereichen nahm noch Reinhold Gall MdL und Innenminister a.D. stellvertretend für den Landesvorstand der SGK Baden-Württemberg Stellung zu der Zukunftsagenda. Er lobte dabei ausdrücklich das außergewöhnliche Engagement der Jusos und sagte ausdrücklich, er halte die Agenda für auf lange Sicht durchsetzbar. Die Experten und Expertinnen der Stadtratsfraktion, die fast vollzählig anwesend waren, konnten in den Kleingruppen zu den verschiedenen Themenbereichen Stellung beziehen. Durch die intensive Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern konnten zudem zahlreiche Punkte angepasst und neue Punkte ergänzt werden.
Matthias Zeller dazu: „Die Partizipation und Teilhabe der Mannheimerinnen und Mannheimer an diesem Projekt war uns besonders wichtig, da wir möglichst viele Menschen an dem Erarbeitungsprozess beteiligen wollten.“ So hätten alleine 30 Jusos aktiv durch Onlinetools die Agenda erarbeitet.
Melanie Alsmeyer und Matthias Zeller sind sich letztlich einig: „Dieses von Jusos auf die Beine gestellte einmalige Programm soll jetzt nicht im Regal verstauben, sondern auch umgesetzt werden. Dafür werden wir uns in den nächsten Jahren, besonders im Hinblick auf die Kommunalwahl 2019, einsetzen. Wir sind froh, dabei auf positive Signale und offene Ohren bei den Mandatsträgern gestoßen zu sein.“ 

 

Jusos auf Facebook

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.06.2017, 19:00 Uhr AK Außen: Neue europäische Wirtschaftspolitik
Wir diskutieren mit dem renommierten Professor für europäische Wirtschaftspolitik  Prof. Heinemann  ( http://ww …

Alle Termine

 

Unsere Tipps